Home / Interviews mit erfolgreichen Online Marketern / Lars Pilawski – Win Win Marketer im Interview

Lars Pilawski – Win Win Marketer im Interview

Lars Pilawski im Interview

In den vergangenen Tagen habe ich einige Interviews geführt un ein sehr interessantes Interview habe ich mit dem Newcomer und Win Win Win Marketer Lars Pilawski führen dürfen. Dabei spricht er über Fehler und lukrative Methoden um im Online Marketing Fuß zu fassen. 

Nils Werner: Hallo Lars, stell Dich meinen Lesern bitte kurz einmal vor, damit Sie wissen, wer Du bist und was Du machst.!

Lars Pilawski: Mein Name ist Dipl.-Ing. Lars Pilawski und ich hatte Elektrotechnik-Automatisierung studiert. Anschließend habe ich jedoch den Weg über die Software-Programmierung bis hin zum Webseiten-Programmierer genommen und habe immer mein Bedürfnis mitgenommen, etwas zu automatisieren. Aktuell lebe ich bei meiner Traumfrau in Chile und werde mit ihr demnächst eine Weltreise machen.

Nils Werner:  Das hört sich sehr interessant an, aber seit wann bist Du schon im Online Marketing tätig und wie bist Du dazu gekommen?

Lars Pilawski: Eigentlich hatte ich nicht das Bedürfniss, das Thema Online Marketing anzufassen. Ich hatte einfach keine Lust mehr, für andere zu arbeiten und spürte auch seit Langem den Wunsch, finanziell und geografisch frei zu sein. Demnach habe ich 2015 den Weg gesucht, im Internet Geld zu verdienen und das möglichst automatisch. Da ich kaum Start-Kapital aber genug Zeit hatte, habe ich den Weg ohne (oder mit geringen) Ausgaben gesucht und so ist auch mein Werdegang bzw. mein Ruf entstanden: Kostenlos & Automatisiert Online Geld verdienen mit Lars Pilawski. Inzwischen betreibe ich natürlich auch Online Marketing, aber der Kern war einfach nur Automatisch Geld verdienen.

Nils Werner: Da Du mit nur geringem Startkapital angefangen hast, würde mich interessieren, wie lange es gedauert hat, bis Du davon leben konntest?

Lars Pilawski: So wie für Millionäre die erste Million am schwersten ist, so läuft es auf kleineren Ebenen ebenfalls ab. Es hat 3 Monate gedauert, bis ich überhaupt eine Idee hatte, wie ich 10€/Monat zusammen bekommen kann, weitere 2 Monate für 100€ und weitere 2 Monate für die ersten 1000€ pro Monat. Mit 2000€ und kaum Ausgaben konnte ich also nach 8 Monaten das erste mal durchatmen und von meinen automatischen Einnahmen leben.

Nils Werner: Wenn ich fragen darf, wie hoch sind heute Stand Oktober 2016 deine durchschnittlichen Einnahmen die Du durch das Internet generierst?

Lars Pilawski: Ich kratze nach 2 Jahren Arbeit die fünfstelligen automatisierten Einnahmen langsam aber sicher an 🙂

Fehler von Lars Pilawski

Nils Werner: Welche Fehler hast Du zu Anfang gemacht und kannst nur jedem davon abraten?

Lars Pilawski: Ich selbst habe einen sehr unüblichen Fehler gemacht. Ich habe auf niemanden gehört und dachte, ich kann einfach mit meiner Idee aber ohne Wissen Geld einfahren. Daher rate ich jedem, sich gerade am Anfang Wissen anzueignen, um schneller den richtigen Weg zu gehen. Allerdings rate ich auch vom typischen Fehler ab, sich 100 EBooks und Videokurse reinzuziehen und nie wirklich anzfangen. Das ist genauso erfolgsraubend.

Nils Werner: Da gebe ich Dir recht und kann dies nur unterstreichen! Lars, was würdest Du Anfängern mit auf den Weg geben, die sich gerade erst mit dem Thema „Online Geld verdienen“ beschäftigen?

Lars Pilawski: Nach meinem Motto „Funktioniert ein Business nicht ohne Kapital, funktioniert es auch nicht mit.“ empfehle ich, nicht sofort viel Geld für Traffic oder irgendwelchen vielversprechenden Methoden auszugeben, in der Hoffnung, das wird schon. So wird es auf Keinsten! Investiere Zeit oder Geld in Wissen, um dein eigenes kleines Business aufzubauen und vertraue nicht auf teure Traffic-Quellen oder irgendwelche Programme, die dein Geld verdoppeln wollen. Viele Marketer erzählen einem was vom Pferd, dass man nur eine Liste braucht und dann PPC-Marketing betreibt. Machst du diesen Fehler gleich am Anfang ohne Vorkenntnisse, erreichst du genau das Gegenteil deines Wunsches: Hohe monatliche automatische Ausgaben ohne Sinn.

Strategien von Lars 

Nils Werner: Würdest Du meinen Lesern noch erklären, welche Strategien Du verfolgst und welche für dich am lukrativsten erscheinen um Internet gutes Geld zu verdienen?

Lars Pilawski: Ganz klar: Platz 1 ist der Verkauf von digitalen Produkten. Das benötigt zwar mehr Aufwand, Durchhaltevermögen und auch einige Marketing-Techniken, ist aber das geilste Business überhaupt, weil man mit seinem eigenen Wissen Geld verdienen kann. Platz 2 und viel schneller und einfacher umsetzbar ist Affiliate-Marketing mit Nischen-Webseiten. Hier kann man ohne Risiko nach und nach seine Einnahmen langsam aber sicher erhöhen und verliert nicht gleich sein Kapital, wenn man einen Fehler macht.

Nils Werner: Da ich weiß, dass Du immer neue Strategien ausprobierst, hast Du bestimmt noch den einen oder anderen Tipp für meine Leser parat!

Lars Pilawski: Da ich auf Schritt-für-Schritt-Anleitungen ohne großes Bla-Bla stehe , gibt’s meine 3 Schritte zu 4 stelligen Einnahmen für deine Leser:

1) Bau kleine Nischen-Webseiten mit Affiliate-Partnerprogrammen auf, um regelmäßig-steigende automatische Einnahmen zu haben.
2) Mach dir anschließend einen Kopf darüber, was deine Leidenschaft ist, was du gut kannst und was du gerne machst. Erstelle damit eigene digitale Produkte und verkaufe sie über einen automatischen Verkaufsprozess.
3) Bleib am Ball und gebe auf keinen Fall auf. Falls eine Strategie jedoch nicht funktioniert, renne nicht weiter gegen die Wand, sondern hinterfrage, warum es hier nicht weitergeht. So lernst du und kommst vorran.

Tipps für Anfänger

Nils Werner: Oh vielen Dank für diese Tipps! Wo können Anfänger deiner Meinung nach am besten lernen, wie Sie im Internet Geld verdienen?

Lars Pilawski: Ich habe mich nicht aus Spaß, sondern eher aus Frust in das Thema Online Geld verdienen gewagt. Es gibt nicht nur viele Lappen, die nur Geld damit verdienen, in dem sie anderen erzählen, wie das funktioniere. Es gibt leider auch viele Großverdiener im Marketing, die zwar große Zahlen vorweisen, allerdings Anfängern den Weg vom Start nicht zeigen können, sondern nur mit irgendwelchen hochtrabenden Tipps um sich werfen, die sich gut anhören, aber keine Fundamente liefern. Das war der Hauptgrund, warum ich auf meinem Blog larspilawski.de die Grundlagen zum Online Geld verdienen nieder geschrieben habe.

Außerdem biete ich jederzeit ein kostenloses Webinar an, in dem Anfänger in 30min die wichtigsten Faktoren erlernen, um den richtigen Weg im Bereich Online Geld verdienen einzuschlagen. Und wer die anschließende Schritt-für-Schritt-Anleitung will, kann dann sogar für 1€ mein ganzen Wissen für 2 Wochen lang in meinem Auto-Nischen-Marketer genießen, um sein eigenes kleines Business aufzubauen. Hier sind schon aktuell mehr als 200 Neulinge am Start, denen ich tagtäglich mit Videoanleitungen aber auch manuell mit Tipps und Support persönlich weiter helfe. Das Feedback ist unglaublich und dadurch macht die Zusammenarbeit mit meinen Nachfolgern noch mehr Spaß.

Nils Werner: Vielen Dank Lars, dass Du dir die Zeit für das sehr interessante Interview genommen hast!

Lars Pilawski: Immer doch. Ich wünsche dir und deinen Lesern viel Erfolg. Jeder, der sich traut seine Komfortzone zu verlassen, kann sich mit dem Thema Online Geld verdienen ein Stückchen mehr seinem Wunsch-Leben annähern..

Hier geht es zum neuesten Projekt von Lars „Nischen Challange“

Hier noch ein paar Videos zum Thema Nischenmarketing von Lars Pilawski

Nischenwebseite – Wie finde ich meine Nische zum Online Geld verdienen

Online Geld Verdienen – Meine Erfolgsstory Part 1 – Was bedeutet Erfolg

Online Geld Verdienen – Meine Erfolgsstory Part 2 – Welchen Weg gehst du?

Online Geld Verdienen – Meine Erfolgsstory Part 3 – Die 3 größten Erfolge bis jetzt

Online Geld verdienen – Meine Erfolgsstory Part 4 – Die 3 größten Fehler

Online Geld verdienen – Meine Erfolgsstory Part 5 – Der wichtigste Faktor

Check Also

Teemoney-T-Shirts laden zum Geld verdienen ein

Teemoney – Mit T-Shirts Geld verdienen

Was versteckt sich hinter Teemoney? Teemoney – T-Shirts sind die allgegenwärtigste Mode im Frühling bis …